Stop talking.

Start planting.

Wir unterstützen

Plant-for-the-Planet

Die Kooperation mit „Plant-for-the-Planet“ ist ein wichtiger Baustein für das Nachhaltigkeits-Programm, zu dem sich der Gemüsering verpflichtet hat. Grund genug für Felix Finkbeiner, sich beim Besuch in einem der Produktionsbetriebe des Gemüsering selbst einen Eindruck vom Unternehmen und dem den Stand der Winterproduktion zu verschaffen.

Klimaneutrale Gewächshäuser

Nach den Betriebsstätten in Stuttgart, Alperstedt, Erfurt und Raddusch ist Zorbau als nächster klimaneutral wirtschaftender Standort des Gemüsering avisiert. Bereits 2020 wurde hier im gesamten Betrieb eine Full-LED-Beleuchtung installiert. Dr. Lukas Scholz stellt dem Gründer der Kinder und Jugendinitiative „Plant-for-the-Planet“ die Herausforderungen einer ganzjährigen Produktion von regionalem Gemüse vor und diskutiert mit ihm Themen wie nachhaltige Produktion ohne fossile Rohstoffe, die Abfallverwertung und Vorteile einer Microgrid-Stromversorgung.

Stop Talking. Start planting.

Die Kampagne

Felix Finkbeiner hat mit neun Jahren die Kampagne Plant-for-the-Planet begonnen. 2007 verfasste Felix ein Schulreferat zum Thema Klimakrise und war von der Initiative Wangari Maathais, die in Afrika 30 Millionen Bäume gepflanzt hatte, beeindruckt. Er selbst hatte die Idee, dass auch Kinder Bäume für ihre Zukunft pflanzen könnten. Inzwischen wurden über 14 Milliarden Bäume in 193 Ländern der Erde gepflanzt, und es gibt mehr als 46.000 Kinder-Botschafter in über 51 Ländern der Erde.

Plant for the Planet Botschafterin mit Till Schweiger
© Plant-for-the-Planet

Felix Finkbeiner mit Gisele Bündchen
© Plant-for-the-Planet

Felix Finkbeiner mit Dr. Lukas Scholz
© Gemüsering

Die gute Bio-Schokolade

Das Baumpflanzen kann man mit dem Kauf von "Die Gute Bio-Schokolade" unterstützen. Für fünf verkaufte Schokoladen wird ein Baum gepflanzt. Felix Finkbeiner ist es wichtig, dass die Schokolade fair, biologisch und klimaneutral produziert wird.

Mehr erfahren